Saunasteine für den perfekten Aufguss – Olivin-Diabas, Harvia, Lavasteine & mehrSaunasteine

Saunasteine für den perfekten Aufguss - Olivin-Diabas, Harvia, Lavasteine & mehr

Wer sich auskennt, weiß es nur allzu gut: Nicht nur die Wahl der Sauna-Kabine und eines leistungsstarken Ofens sind entscheidend – auch die Art und Qualität der Saunasteine spielen eine tragende Rolle für deinen hochwertigen Wellness-Genuss. Damit du möglichst schnell die perfekten Aufguss-Steine für dich findest, haben wir die wichtigsten Infos und besten Optionen für dich zusammengestellt – von den allgemein bekannten Olivin-Diabas über die bewährten Original-Steine von Harvia bis hin zu Lavasteinen und eher außergewöhnlichen Varianten. Viel Spaß beim Aussuchen und Bestellen!

Warum sind gute Saunasteine so wichtig?

Während der Saunaofen es überhaupt erst möglich macht, die hohen Temperaturen in der Kabine zu erreichen, dienen die Saunasteine als höchst sinnvolles Speichermedium: Sie nehmen die Hitze des Ofens auf und geben sie gleichmäßig an den Raum ab. Auf diese Weise helfen sie dabei, größere Temperaturschwankungen zu vermeiden und stattdessen eine möglichst ausgeglichene Raumtemperatur in der Sauna zu halten.

Darüber hinaus sind sie unabdingbar für das klassische Aufguss-Ritual, bei dem das mit einem passenden Saunaduft versetzte Wasser vorsichtig mit einer Schöpfkelle auf den Steinen verteilt wird. Dort verdampft es dann und löst mit der schlagartig steigenden Luftfeuchtigkeit im Raum das angenehme Gefühl einer kleinen Hitzewelle auf der Haut aus. Deswegen werden die Steine häufig auch "Aufguss-Steine" genannt. Um ihrer Funktion als Wärmespeicher rundum gerecht zur werden und trotz der plötzlichen "Kälteschocks" durch die Aufguss-Flüssigkeit möglichst lange zu halten, müssen Saunasteine hohen Anforderungen entsprechen - insbesondere was die starke Hitze und schnellen Temperaturwechsel betrifft. Dabei haben sich besonders die Olivin-Diabas bewährt - eine Gesteinszusammensetzung subvulkanischen Ursprungs, die als besonders witterungsbeständig gilt und über eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit verfügt. Aber auch andere Gesteinsarten wie Lavasteine oder Granit können sehr gut funktionieren. Entscheide selbst, ob du auf den Klassiker setzen möchtest oder lieber etwas anderes ausprobieren. Am besten schaust du dir erst einmal unsere Vorschläge an, um dann die beste Variante für deine Heimsauna auszusuchen.

Sauna-Aufguss-Set mit Reisig-Zweigen auf einer Sauna-Bank, Saunasteine im Hintergrund

Inhalt

Saunasteine - schnell & günstig vs. bewusste Qualität

Ist es wirklich sinnvoll, sich ganz bewusst mit der Wahl der Saunasteine auseinanderzusetzen? Oder reichen nicht auch einfach günstige Produkte ohne langes Überlegen, weil es sowieso keinen wesentlichen Unterschied macht? Wir haben die wichtigsten Infos und Gedanken für dich zusammengefasst:

Vorteile:

  • Du sparst ein bisschen Geld.
  • Zeitersparnis (weil du dich nicht erst mit den Qualitätsmerkmalen von Aufguss-Steinen auseinandersetzen musst)

Nachteile:

  • mögliche Effizienzverluste, weil die gekauften Saunasteine die Wärme nicht so gut speichern und gleichmäßig abgeben
  • damit einhergehend eher Temperaturschwankungen
  • Steine können schneller kaputtgehen und müssen häufiger ausgetauscht werden.
  • eventuelle Staubbildung durch porös werdendes Gestein
  • Gefahr, dass Steine beim Aufguss platzen

Vorteile:

  • optimal für ein angenehmes Saunaklima
  • längere Haltbarkeit
  • Sind in der Regel bereits vorgereinigt und müssen nicht extra gewaschen werden.
  • Wer sich mit Saunasteinen auseinandersetzt, lernt zugleich einiges über die Saunagrundlagen generell und kann die Heimsauna besser nach den eigenen Vorstellungen gestalten.

Nachteile:

  • teurer in der Anschaffung (was sich langfristig jedoch häufig relativiert)
  • Die Auseinandersetzung mit der Materie braucht etwas Zeit.

Aufguss-Steine für die Sauna - aktuelle Bestseller*

Hast du ein besseres Gefühl bei Produkten, die insgesamt sehr beliebt sind? Dann wirf am besten schon mal einen Blick auf die aktuellen Bestseller-Produkte auf Amazon – womöglich sind dort ja schon die perfekten Aufguss-Steine für deine Sauna mit dabei.

AngebotBestseller Nr. 1 Harvia Saunasteine 20 kg Harvia Saunasteine 20 kg* 19,00 EUR

*Hinweis

Bei den hier verlinkten Produkten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du ein Produkt über einen dieser Links bestellst, und (unter anderem) als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen verdienen. Das ist eine tolle Sache, weil du uns so beim Aufbau und Erhalt dieser Website hilfst, ohne dass dir dadurch ein Nachteil entsteht. Du bezahlst natürlich denselben Preis wie normalerweise auch.

drei Frauen in einer Außensauna aus Holz - eine benutzt ein Sauna-Aufguss-Set mit Eimer und Kelle und macht den Aufguss auf die Saunasteine

Der bewährte Saunastein-Klassiker: Olivin-Diabas

Die Gesteinszusammensetzung Olivin-Diabas markiert gewissermaßen den Qualitäts-Standard in der Sauna-Welt. Denn die Saunasteine punkten mit einer sehr guten Wärmespeicherkapazität und Wärmeleitfähigkeit, während das Gestein in der richtigen Zusammensetzung zugleich äußerst resistent ist gegenüber den starken Temperaturschwankungen. Wenn du also gute Aufguss-Steine bestellen möchtest, ohne lange überlegen zu müssen, triffst du hiermit auf jeden Fall eine gute Wahl. Zur Sicherheit schau dir nur am besten einmal kurz die Rezensionen auf der jeweiligen Produktseite an, weil die Eigenschaften je nach Herkunft und Anbieter schwanken können. Wobei wir natürlich alle vorgestellten Produkte hier bereits nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht haben – eben auch mit Blick auf Kund:innen-Feedback und weitere Kriterien.

Weitere Diabas-Steine für den Saunaofen

Neben den klassischen Olivin-Diabas, die zumeist aus Finnland stammen, gibt es noch andere sogenannte Diabas – bei denen es sich letztendlich um einen Sammelbegriff für  verschiedene basische Gesteine handelt, die subvulkan entstanden sind. Bei den hier vorgestellten Saunasteinen wie den Deutschen Diabas ist die Zusammensetzung nicht näher beschrieben. Doch kannst du dich hier natürlich ebenso darauf verlassen, dass sie ganz auf den Saunagebrauch ausgerichtet sind und so eine Bereicherung für deinen Ofen darstellen.

Garant für Qualität: Original-Saunasteine von Harvia

Der Sauna-Hersteller Harvia hat viele erstklassige Produkte – und gilt als Garant für Qualität. Gerade wenn du bereits einen Saunaofen der Marke hast, ist es nur konsequent, direkt die passenden Aufguss-Steine dazu zu nehmen. Deswegen findest du hier eine Auswahl an Original-Saunasteinen von Harvia. Die du natürlich auch sehr gut mit Öfen anderer Hersteller verwenden kannst. Wir haben verschiedene Varianten und Angebote für dich herausgesucht – von Olivin-Diabas bis hin zu edlem Vulkanit:

Lavasteine, Kerkes-Saunasteine & weitere Alternativen

Möchtest du lieber etwas jenseits der Standard-Saunasteine verwenden? Dann haben wir hier noch ein paar spannende Alternativen für dich – beispielsweise Lavasteine aus der Eifel oder die keramischen Kerkes-Saunakugeln:

Weitere Saunasteine über andere Anbieter*:

Schaust du generell gerne auf unterschiedlichen Händler-Websites, um schließlich deine perfekte Wahl zu treffen? Dann findest noch zahlreiche Produkt-Tipps für andere Shops über unser shopper.com-Profil:

Frisch veröffentlichte Sauna-Aufguss-Sets bei Amazon

Hast du dir schon jede Menge Sauna-Aufguss-Sets angesehen und suchst nach etwas, was du noch nicht kennst? Dann findest du hier die aktuellen Neuheiten bei Amazon. Die Auswahl wird natürlich ständig aktualisiert – es lohnt sich also, regelmäßig hereinzuschauen. Viel Spaß beim Stöbern!

FAQ: Die wichtigsten Fragen rund um Saunasteine

Möchtest du noch etwas wissen, bevor du dich entscheidest? Hier findest du Antworten auf typische Fragen rund um Saunasteine:

Die richtige Schichtung der Steine ist immer auch abhängig vom Ofen-Modell, weswegen du dir in jedem Fall die beigelegten Informationen sorgsam durchlesen solltest. In der Regel ist eine Anleitung oder zumindest eine grundsätzliche Empfehlung dabei, nach der du dich dann richten kannst.

Generell gilt: Die Aufguss-Steine werden locker mit ausreichend Zwischenräumen aufgeschichtet, damit die Luftzirkulation gut funktioniert und die durch den Kamineffekt verstärkte Hitze auf optimale Weise ihre Wirkung entfalten kann. Dafür sortierst du deine Saunasteine am besten vorab nach Größe und beginnst zunächst mit den kleineren, die du vorsichtig zwischen den Ofenstäben platzierst. Nach oben hin nimmst du dann die größeren - was einerseits die Ofenwirkung positiv unterstützt und andererseits auch am schönsten aussieht. Denn so hast du die großen, eindrucksvolleren Saunasteine ganz oben und kannst beim Aufguss-Ritual fasziniert dabei zusehen, wie das Wasser auf ihnen verdampft.

Wenn du Saunasteine in einer guten Qualität bestellst, sind diese in den meisten Fällen bereits vorgewaschen, sodass ein erneutes Spülen nicht mehr unbedingt nötig ist. Nichtsdestoweniger Schau dir die Steine vor dem Aufschichten einmal genauer an. Solltest du feststellen, dass sie doch noch etwas staubig sind oder anderweitig dreckig, nimmst du am besten ein feuchtes Tuch, um sie alle einmal einzeln abzuwischen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen kannst du auch eine Bürste und Wasser verwenden - aber auf gar keinen Fall Reinigungsmittel oder ähnliches. Denn die würden Rückstände hinterlassen, die später mit der Saunaluft eingeatmet werden könnten.

Wasser plus Tuch oder Bürste sind auch die Mittel der Wahl, wenn du die Saunasteine zwischendurch einmal reinigen möchtest. Das kann manchmal hilfreich sein, um störende Ablagerungen durch die Aufgüsse zu entfernen. Wobei die Reinigung nichts daran ändert, dass durch Kalkablagerungen und Rückstände nach und nach die Poren der Steine verstopft werden und so die Wärmespeicherkraft nachlässt. Daher ist ein regelmäßiger Austausch der Aufguss-Steine sinnvoll.

In welchen Zeitabständen Saunasteine gewechselt werden müssen, ist vor allem abhängig von zwei Faktoren: Der Qualität der Steine und der Häufigkeit der Saunagänge und Aufgüsse. Im privaten Gebrauch mit hochwertigen Steinen ist ein Austausch ca. alle zwei Jahre sinnvoll. Um sicherzugehen, solltest du dir die Steine etwa alle drei bis sechs Monate einmal anschauen. Sobald du feststellst, dass die Aufguss-Steine allmählich porös werden und brechen, wechselst du sie gegen frische aus. Das Gleiche gilt, wenn du das Gefühl hast, dass die "Leistung" nachlässt. Da kann ein Austausch mitunter viel bewirken.

(Wobei bei einem Leistungsabfall natürlich auch ebenso andere Gründe wie ein Fehler beim Saunaofen verantwortlich sein können.)

Du hast noch gar keine eigene Heimsauna?

Dann wird es höchste Zeit! Hier findest du Infos und Tipps zu den verschiedenen Varianten:

Sauna mit Glas

stilvolle Eleganz

Eine elegante Saunakabine mit Glasfront ist nicht nur Wellness-Oase, sondern zugleich ein Design-Highlight bei dir zu Hause. Wenn du also hohe Ansprüche hast und nach etwas Besonderem suchst, bist du hier bestens beraten.

Gartensauna

Raum & Komfort

Wenn du mit der ganzen Familie oder mit Freunden saunieren möchtest, brauchst du Raum. Mit einer schönen Gartensauna könnt ihr auch mit mehreren Personen den Luxus des heimischen Spa-Gefühls genießen.

Fasssauna

traditionell & besonders

Die traditionelle finnische Fasssauna ist der absolute Hingucker für deinen Garten. Hier bekommst du das pure Sauna-Gefühl und musst dafür auch gar nicht so tief in die Tasche greifen. Außerdem ist die Fasssauna platzsparend.

Rundum genießen - Tipps für deinen Sauna-Besuch

Fragen rund um den Sauna-Besuch

In unserer Sauna-FAQ findest du Antworten und hilfreiche Tipps. So bist du perfekt vorbereitet auf deinen nächsten Sauna-Besuch.

Der richtige Sound für deine Sauna

Richtig gut entspannen funktioniert am besten mit guter Musik. Damit du deinen Lieblingssound problemlos auch in einer Heimsauna genießen kannst, haben wir eine Auswahl passender Lautsprecher für dich zusammengestellt. Schau sie dir direkt an.

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top