Sauna wie im Wellness-Tempel - mit luxuriösem Saunahaus

Ein Saunahaus im eigenen Garten ist der pure Luxus. Hier hast du Raum zum Entspannen – mit allen Annehmlichkeiten und vielleicht noch einem Pool vor der Tür. Also schaff dir hier dein eigenes kleines Paradies, um dir jederzeit eine wundervolle kleine Auszeit nehmen zu können.

Für all jene, die gerne größer denken: ein wunderschönes Saunahaus für den Garten

Eine Saunakabine ist toll. Doch wenn du ein Mensch bist, der gerne größer denkt und immer ausreichend Raum für sich und seine Liebsten braucht, hol dir ein richtiges Saunahaus. Hier kombinierst du wohlverdienten Rückzugsraum und Wellness-Gefühl. Und das Beste: Dir sind kaum Grenzen gesetzt. Denn Saunahäuser gibt es in jeglichen Größen und mit zahlreichen Annehmlichkeiten - du kannst sie also ganz so gestalten, wie du dir das wünschst. Und wenn du magst, stell dir direkt noch einen Pool davor. Du wirst die Abkühlung lieben.

Frau mit Handtuch und Saunahut vor einer Gartensauna

Inhalt

Saunahaus - aktuelle Bestseller*

Vertraust du auf die Erfahrungen anderer? Dann schau dir am besten zuerst die aktuellen Bestseller auf Amazon* an, denn hier siehst du, welche Modelle gerade besonders beliebt sind. Da gibt es meist auch schon aussagekräftige Erfahrungsberichte – und vielleicht ist ja direkt dein Traum-Saunahaus dabei.

*Hinweis

Bei den hier verlinkten Produkten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du ein Produkt über einen dieser Links bestellst, und (unter anderem) als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen verdienen. Das ist eine tolle Sache, weil du uns so beim Aufbau und Erhalt dieser Website hilfst, ohne dass dir dadurch ein Nachteil entsteht. Du bezahlst natürlich denselben Preis wie normalerweise auch.

Saunahaus von innen mit Holzbänken und Glastür

Saunahaus für den Einstieg - mit günstigen Modellen für 2 bis 4 Personen

Saunahäuser sind äußerst vielseitig – von der kleinen Hütte bis zur luxuriösen Wellness-Oase. Damit du schnell einen guten Überblick bekommst, haben wir einige Empfehlungen für dich zusammengestellt. Den Anfang machen dabei die günstigen und oft auch platzsparenden Modelle für 2 bis 4 Personen, mit denen du super in die Heimsauna-Welt einsteigen kannst. Wenn du auf die Links klickst, kommt du direkt zu Amazon und findest dort detaillierte Informationen zum jeweiligen Saunahaus. Schau dir die Modelle ganz in Ruhe an. Wenn du dann ein gutes Gefühl hast, bestell am besten direkt, damit du schon bald die volle Entspannung in deinem Garten genießen kannst.

Hochwertige Saunahäuser mit Stil & Komfort - für 4 bis 6 Personen

Möchtest du lieber etwas mehr investieren, weil du langfristig denkst und bei deinem neuen Saunahaus voll und ganz auf Stil, Komfort und erstklassige Qualität setzt? Dann findest du im Folgenden eine genau dafür recherchierte Vorauswahl an schönen Saunahäusern, die diesen Ansprüchen gerecht werden. Einige der Modelle sind außerdem noch wesentlich geräumiger als die eher sparsamen Varianten – sodass du sie je nach Wahl super mit 4 bis 8 Personen nutzen kannst. Und manche verfügen sogar über eine große Veranda, wo du deine Saunaliegen aufstellen kannst. Ideal also, um auch mal mit der ganzen Familie oder gemeinsam mit Freund:innen einen entspannten Wellnesstag in der Sauna einzulegen.

Weitere Saunahaus-Angebote über andere Anbieter*:

Schaust du generell gerne auf unterschiedlichen Händler-Websites, um schließlich deine perfekte Wahl zu treffen? Dann findest noch zahlreiche Produkt-Tipps für andere Shops über unser shopper.com-Profil:

FAQ: Die wichtigsten Fragen rund um dein Saunahaus

Bist du noch unschlüssig, ob es wirklich ein Saunahaus werden soll oder vielleicht doch lieber eine finnische Fasssauna für den Garten? Oder hast du spezielle Fragen, die du vor dem Kauf für dich klären möchtest? Dann findest du hier womöglich direkt die passende Antwort. Ansonsten schau am besten noch in unserem umfassenden FAQ-Bereich vorbei – denn dort haben wir uns intensiv mit den häufigsten Fragen rund ums Saunaleben auseinandergesetzt und viele spannende und hilfreiche Infos zusammengestellt.

Was ist besser: Saunahaus oder Saunafass?

Bist du noch am überlegen, ob du dir wirklich ein großes und komfortables Saunahaus kaufen sollst oder doch lieber ein platzsparendes Saunafass? Dann hilft dir hoffentlich unsere Aufstellung der jeweiligen Vorteile und Besonderheiten bei deiner Entscheidung:

Saunahaus

  • komfortabel & geräumig
    Ein Saunahaus bietet in der Regel mehr Platz als eine Fasssauna und verfügt je nach Größe sogar über einen gesonderten Umkleide- oder Ruhebereich.

  • schöner Rückzugsort auch bei schlechtem Wetter
    Der ausreichende Platz macht es auch einfacher, die Sauna bei anspruchsvollem Wetter zu nutzen – ohne nach jedem Saunagang durch die Kälte oder den Regen laufen zu müssen.

  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
    Außerdem kannst du dein Saunahaus ganz nach deinem Geschmack und deinen Bedürfnissen einrichten und gestalten.

Saunafass

  • einzigartiges Design
    Saunafässer sind echte Hingucker und bringen eine besondere Atmosphäre in den Garten.

  • platzsparend
    Durch die kompakte, runde Form benötigt deine Fasssauna nur wenig Stellfläche.

  • Schnelle Montage
    Ein Saunafass ist oft schneller und einfacher aufzubauen als ein Saunahaus.

  • günstige & energieeffiziente Alternative zum Saunahaus
    Außerdem ist es meist auch günstiger – sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb, weil die kompakte, runde Form die Ofenwärme optimal ausnutzt.

Letztendlich hängt die Entscheidung (wie so oft) von deinen persönlichen Ansprüchen, Vorlieben und natürlich auch von den Platzverhältnissen in deinem Garten ab. Möchtest du eine großzügige und vielseitige Sauna oder bevorzugst du etwas Kompakteres und Charaktervolles? Sowohl das Saunahaus als auch das Saunafass können dir großartige Wellness-Auszeiten ermöglichen und zu einer wohltuenden Oase der Entspannung in deinem Garten werden.

Brauche ich eine Genehmigung für mein Saunahaus?

Bei der Anschaffung eines eigenen Saunahauses für den Garten gibt es zwei wesentliche Punkte, die du vorher sorgfältig abklären solltest, um auf der sicheren Seite zu sein: das Thema Baugenehmigung sowie die ordnungsgemäße Abnahme der Feuerstelle, sofern du einen Holzofen nutzen möchtest.

Baugenehmigung fürs Saunahaus

Ob du eine Baugenehmigung benötigst, hängt einerseits von der Größe deiner Außensauna ab und andererseits davon, in welchem Bundesland du lebst. Denn hier gelten teilweise recht unterschiedliche Vorschriften. So stehen in einigen Bundesländern wie Berlin, Mecklenburg-Vorpommern oder Thüringen die Chancen ziemlich gut, dass du gerade bei kleinen Saunahäusern keine Genehmigung durch das Bauamt brauchst, während sie in vielen anderen Bundesländern immer zum Pflichtprogramm gehört. Wichtig ist darüber hinaus, dass du dich bei deiner Gemeinde zu dem in deiner Nachbarschaft geltenden Bebauungsplan informierst. Der kann unter Umständen nämlich zu Einschränkungen führen – unabhängig von der Frage, ob du eine Baugenehmigung brauchst oder das sogenannte verfahrensfreie Vorhaben gilt.

Ansprechpartner für das Bauvorhaben eines Saunahauses ist die Untere Bauaufsichtsbehörde. Das heißt, du wendest dich am besten direkt an die Bauaufsicht deiner Stadt bzw. deines Stadtteils. In der Regel gibt es dort Sprechzeiten, in denen du anrufen oder zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen kannst, um das weitere Vorgehen abzuklären. Das ist im Zweifelsfall immer der beste Schritt, weil du hier Antworten bekommst, die wirklich zu deinem konkreten Fall passen – gemäß den aktuellen und vor Ort geltenden Vorschriften.

Abnahme des Holzofens

Ein holzbeheizter Saunaofen zählt automatisch als Feuerstätte und ist damit IMMER genehmigungspflichtig. Am besten informierst du dich vor dem Einbau zu den genauen Vorgaben für Kaminöfen oder betraust eine Fachperson damit. Anschließend kontaktierst du den für deine Wohngegend zuständigen Schornsteinfeger, damit er Ofen und Luftabzug prüfen und offiziell freigeben kann. Je nach Situation kann es auch sinnvoll sein, den Schornsteinfeger noch vor dem Kauf des Saunahauses zu konsultieren, weil er mit am besten weiß, welche Brandschutzverordnungen für deinen konkreten Fall relevant sind.

All diese Punkte gelten natürlich ebenso für den Einbau einer Innensauna mit Holzofen.

Bei einem elektrischen Saunaofen fällt dieser Punkt natürlich weg. Doch brauchst du hier für die meisten Öfen Starkstrom – weshalb der Anschluss durch einen ausgebildeten Elektriker vorgenommen werden muss.

Weitere Regelungen & Aspekte

Über die beiden genannten Punkte gibt es noch weitere Regelungen, die für dich relevant sein könnten: beispielsweise der Mindestabstand zu Nachbargrundstücken (üblicherweise 3 m) oder eventuelle Höhenbegrenzungen. Hier können die Vorschriften je nach Wohnort sehr unterschiedlich ausfallen. Ist das Saunahaus für einen Kleingarten gedacht, solltest du dich vor dem Bau natürlich außerdem mit dem für deine Parzelle zuständigen Verein absprechen.

Wie lege ich das Fundament für mein Saunahaus an?

Für das Fundament eines Saunahauses gibt es verschiedene Möglichkeiten – vom klassischen Betonfundament in verschiedenen Variationen bis hin zum Pfahl- oder Erdschrauben-Fundament, die ohne Betonieren auskommen und auch leichter wieder abgebaut werden können. Welches Fundament für deine Außensauna geeignet ist, hängt vor allem von der Größe sowie der Bodenbeschaffenheit ab. Hier die wichtigsten Optionen:

 

Plattenfundament aus Stahlbeton

Das klassische Fundament aus einer großflächig gegossenen Betonplatte bietet mit die beste Stabilität und ist auch für große Saunahäuser sowie für Böden mit geringer Standfestigkeit gut geeignet. Dafür wird zunächst eine Grube von ca. 30 cm bis 35 cm ausgehoben, mit Brettern verschalt und anschließend mit einer 15 cm bis 20 cm dicken Kiesschicht aufgefüllt. Der Kies wird mit einer Rüttelplatte befestigt und danach mit PE-Folie bedeckt, um das Fundament vor Frost und Feuchtigkeit zu schützen. Dann wird der verbleibende Teil mit Beton aufgegossen, wobei eingelegte Stahlmatten für zusätzliche Stabilität sorgen. Nach ca. vier Wochen Trockenzeit kann dann das Saunahaus auf dem Plattenfundament errichtet werden.


Streifen- oder Ringfundament

Hierbei werden vor allem die tragenden Bereiche der Sauna (z. B. Außenwände) durch ein tief in der Erde verankertes Betonfundament gestützt, während der restliche Bodenbereich unter der Sauna lediglich mit einer dünneren Betonschicht oder gar bloß mit Schotter bedeckt wird. Damit eignen sich das Streifen- und das Ringfundament vor allem für kleine bis mittelgroße Saunahäuser.

Für die Umsetzung wird an den betreffenden Stellen ein ca. 30 cm breiter und 80 cm tiefer Graben ausgehoben, je nach Bodenbeschaffenheit verschalt und anschließend erst mit einer Kiesschicht und dann mit Beton gefüllt. Die Tiefe von mindestens 80 cm dient dabei der sogenannten frostfreien Gründung, weil sich die Bodentemperatur ab dieser Tiefe in der Regel permanent über 0 °C bewegt und somit kein gefrierendes (und sich damit ausdehnendes Wasser) von unten auf den Beton einwirken kann. Wird der gesamte Bodenbereich ausbetoniert, sind 10 cm Kiesschicht und 10 cm Beton optimal.

Punktfundament

Vom Vorgehen her sehr ähnlich dem Streifenfundament, nur dass hier punktierter gearbeitet wird – beispielsweise mit viereckigen Fundamentblöcken für die Standfüße. Um das Saunahaus besser vor Feuchtigkeit zu schützen, sollten diese Blöcke mithilfe einer Verschalung so gegossen werden, dass sie mindestens 5 bis 10 cm über den Boden hinausragen, sodass noch etwas Luft zwischen Kiesschicht und Saunaboden verbleibt.


Erdschraubenfundament

Hierbei dient ein Holzrahmen als Fundament für die Außensauna, der mittels spezieller (und wirklich großer!) Erdschrauben im Boden verankert wird und so später ein Stück über dem Boden „schwebt“. Die Erdschrauben sind vor allem für lehmigen oder tonhaltigen Boden geeignet, wo sie guten Halt finden und leicht nachjustiert werden können, damit der spätere Boden auch wirklich gerade ist.Das Erdschraubenfundament ist zwar nicht ganz so langlebig wie ein Betonfundament, hat dafür aber den Vorteil, dass es sich rückstandslos wieder abbauen und anderweitig verwenden lässt.

 

In unserer FAQ findest du übrigens noch eine ausführliche Anleitung für die verschiedenen Fundamentarten – inklusive Beispielvideos.

Noch nicht überzeugt? - Lohnenswerte Sauna-Alternativen

Soll es wirklich eine Massivholzsauna sein oder interessierst du dich auch noch für Alternativen – zum Beispiel eine Sauna für den Garten? Hier findest du mehr dazu:

Sauna mit Glas

stilvolle Eleganz

Eine elegante Saunakabine mit Glasfront ist nicht nur Wellness-Oase, sondern zugleich ein Design-Highlight bei dir zu Hause. Wenn du also hohe Ansprüche hast und nach etwas Besonderem suchst, bist du hier bestens beraten.

Massivholzsauna

hochwertig & beständig

Du setzt auf Qualität und Langlebigkeit? Dann erfüll dir deinen Traum von der Wellness-Oase in den eigenen vier Wänden mit einer Massivholzsauna. Die Installation kostet etwas mehr Mühe – doch auf lange Sicht zahlt sich das absolut aus.

Fasssauna

traditionell & besonders

Die traditionelle finnische Fasssauna ist der absolute Hingucker für deinen Garten. Hier bekommst du das pure Sauna-Gefühl und musst dafür auch gar nicht so tief in die Tasche greifen. Außerdem ist die Fasssauna platzsparend.

Noch nicht überzeugt? - Lohnenswerte Sauna-Alternativen

Der richtige Sound für deine Sauna

Richtig gut entspannen funktioniert am besten mit guter Musik. Damit du deinen Lieblingssound problemlos auch in einer Heimsauna genießen kannst, haben wir eine Auswahl passender Lautsprecher für dich zusammengestellt. Schau sie dir direkt an.

Nach dem Saunagang im Garten relaxen

Liebst du es auch, dich nach dem Saunieren noch eine weile an die frische Luft zu legen und ganz in Ruhe zu entspannen? Mit der passenden Saunaliege hast du schnell einen wundervollen Ort dafür.

Letzte Aktualisierung am 18.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen